Eine sozialistische Perspektive auf die Sexindustrie und Prostitution

von Laura Fitzgerald, Aktivistin von ROSA und der Socialist Party (CWI in Irland) *Triggerwarnung: Artikel enthält explizite Darstellung von Gewalt und Übergriffen In Nord- und Südirland erwägen die Regierungen Gesetzesänderungen im Zusammenhang mit Prostitution. Laura Fitzgerald beteiligt sich an der Debatte um die Sexindustrie und erklärt ihre Haltung zur Frage, wie sich Sozialist*innen dazu verhalten sollten. Die Sexindustrie ist einer der am schnellsten wachsenden legalen und illegalen Wirtschaftszweige der Welt. Prostitution und die Sexindustrie insgesamt müssen im Kontext der bestehenden Geschlechter- und Klassenunterdrückung und der Ungleichheit im existierenden Kapitalismus betrachtet werden. Die Mehrheit derer, die Sex verkaufen sind weiblich, und

Weiterlesen »

Indien: Vergewaltigung ist alltäglich

Frauenunterdrückung in Indien ist tief im feudalen Kastensystem und Kapitalismus verwurzelt von Shital Alhat & Sarika Chavan (Aktivistinnen aus Pune, CWI-Indien). Massenvergewaltigungen in Delhi haben vor kurzem große Proteste ausgelöst, die sogar von den Medien aufgegriffen wurden. Das Parlament musste darauf Bezug nehmen und die Regierung war gezwungen ein paar Gesetze zum Schutz von Frauen vor Sexualverbrechen zu erlassen. Und doch sind solche Fälle nichts Ungewöhnliches. In der Zeit nach dem Massenaufschrei, zwischen 1. Jänner und 15. Februar 2013, wurden 181 Fälle von Vergewaltigung gemeldet. Die Opfer reichten von einem vierjährigen Kind bis hin zu einer 60jährigen Frau. Letztes Jahr

Weiterlesen »

Offener Brief der Frauen aus dem Isolationslager Breitenworbis – Unterstützt die Faxkampagne

Im Folgenden dokumentieren wir den offenen Brief der Flüchtlingsfrauen aus dem Isolationslager Breitenworbis. Wir rufen dazu auf, die Faxkampagne zu unterstützen und diese zu verbreiten. Sie können auch Ihre / Eure Solidarität öffentlich zu bekennen. Musterfax als PDF zum download: Breitenworbis_20130401_Musterfax.pdf + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + Nicht-übersetztes Original in farsi: Breitenworbis نامه ی سرگشاده از جمعی از زنان کمپ مهاجران An das Landratsamt Eichsfeld , die Eichsfelder Ausländerbehörde und das Eichsfelder Sozialamt Wir leben in einem alleinstehenden Wohnhaus, 2 km von dem Ort

Weiterlesen »

„Nein Jungs, das ist definitiv nicht die beste Werbung aller Zeiten!“

von Marianna Tsakiri, Xekinima     Dieses Bild wird in letzter Zeit ständig auf Facebook gepostet, mit dem Kommentar „Vielleicht die beste Gebrauchtwagen-Werbung aller Zeiten“. Das Foto ist tatsächlich eine Werbung für Gebrauchtwagen, obwohl es nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist. Der Slogan lautet „Du weißt, dass du nicht der Erste bist, aber stört dich das wirklich?“ Viele werden sagen, dass wir uns unnötig aufregen, dass es nur ein Bild von einer Frau mit einem sehr schönen Körper sei, das Aufmerksamkeit schafft und dass es nicht so wichtig wäre. Aber wir regen uns auf, denn diese Werbung geht

Weiterlesen »

Barbie-Haus: Linksjugend legt den Finger in die Wunde

Medienhype um Proteste gegen das Barbie Dreamhouse Das ursprünglich für März geplante Barbiehaus eröffnet im Mai und präsentiert auf 2.500 Quadratmetern ein Frauenbild, in dem Kochen, Schminken, Singen und Gut Aussehen die volle Erfüllung für Frauen ist. Dagegen hat die Linksjugend [’solid] Berlin Kreuzkölln die Initiative „Occupy Barbie-Dreamhouse“ gegründet. Sie planen Proteste und erfahren eine ungewöhnliche Medienpräsenz. von Michael Koschitzki, Berlin. Zuerst erschienen auf sozialismus.info Erstmalig hatte die Linksjugend [’solid] Gruppe Berlin Kreuzkölln beim Aktionstag „One Billion Rising“ im Februar mit Flugblättern für eine Veranstaltung „Barbie: Eine Puppe zur Frauenunterdrückung?“ geworben. Daraus ist die Initiative „Occupy Barbie-Dreamhouse“ entstanden. Ihr gehören

Weiterlesen »