Der Kampf für die Befreiung der Frau zwei Jahre nach der ägyptischen Revolution

Wie kann der Kampf für die Emanzipation weitergehen? von Aysha Zaki, CWI („Committee for a Workers´ International“) Noch bevor die Revolution überhaupt ausgebrochen war, haben sich die Frauen in Ägypten am Kampf beteiligt und waren – wie die Männer – zu jedem Zeitpunkt der Entwicklung aktiver Bestandteil der Bewegung für den Wandel ihrer gesellschaftlichen und ökonomischen Verhältnisse. Unter den Beschäftigten der riesigen Textilfabrik „Mahalla“, die an der Spitze des Kampfes für bessere Löhne standen, und unter den weitergehenden Kämpfen von ArbeiterInnen, die darüber hinaus noch die Forderung nach Arbeiter-Kontrolle und -Geschäftsführung aufstellten, spielten Frauen eine führende Rolle. Angesichts der Milizen,

Weiterlesen »

Südafrika: Frauenbewegung in Bewegung

Frauen stehen an der Spitze der zunehmenden Kämpfe, die früher oder später das kapitalistische System und all die Unterdrückungsformen, einschließlich der Frauenunterdrückung, herausfordern werden. In Südafrika haben Frauen dem begrenzten Raum, der ihnen die brutale Unterdrückung lässt, getrotzt und haben eine Schlüsselrolle bei den Kämpfen von ArbeiterInnen gespielt, die das Land im letzten Jahr erschüttert haben. von Liv Shange, Johannesburg Die öffentliche Aufmerksamkeit, die die brutale Vergewaltigung von Anene Booysen und der Mord an Reeva Steenkamp, erhalten haben, haben eine massive Entrüstung gegen sexistische Gewalt in Südafrika ausgelöst. Nach Angaben des Medizinischen Forschungsrats werden in Südafrika nur eine von 25

Weiterlesen »

Barbie-Dreamhouse in Berlin?! Nicht mit uns!

Aufruf zur Demonstration am 16. Mai 2013 von Occupy Barbie-Dreamhouse Am 16. Mai eröffnet in Berlin das Barbie-Dreamhouse. Auf 2500 qm, die besser für kostenlose Freizeitangebote genutzt werden sollten, können kleine Mädchen hier Cup-Cakes backen, Karaoke singen, sich schminken oder sich in Barbies begehbarem Kleiderschrank verlaufen. Wir wollen nicht, dass junge Mädchen bereits im Grundschulalter sexistischer Propaganda ausgesetzt werden. Darum protestieren wir friedlich – gegen die Eröffnung des Barbie-Dreamhouses am 16.5 in Berlin-Mitte und für eine Kindererziehung ohne Sexismus! Alternativen zu Barbie gibt es genug: von Pippi Langstrumpf bis Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen. Um 15 Uhr treffen wir uns

Weiterlesen »

Eine Hand auf dem Rücken gebunden

Der Kampf für das Frauenwahlrecht in Europa und die Suffragetten-Bewegung in Großbritannien von Conny Dahmen Einleitung Im letzten Jahr feierten Frauen in der ganzen Welt 100 Jahre Internationalen Frauentag. Vor allem britische AktivistInnen erinnerten aber auch an den „Schwarzen Freitag“ am 18. November 1910. An diesem Tag wurde eine Protestaktion der britischen Frauenwahlrechtsbewegung sechs Stunden lang von der Polizei angegriffen, wobei drei Frauen ums Leben kamen. Der Kampf für das Frauenstimmrecht war um die Jahrhundertwende in Europa und den USA wesentlicher Bestandteil des Kampfes für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Im Zuge der frühen Industrialisierung, die unter anderem zu

Weiterlesen »

Über Steinzeitfrauen und Dialektik – „Die Croods“ sind besser als ihre Werbung

Ich gehe gern ins Kino, und ich stelle nicht immer die größten Ansprüche an die Filme die ich sehe. Manchmal reicht mir, dass sie lustig wirken oder gut animiert aussehen. Es nervt mich allerdings, wenn ich im Trailer schon denke: Wie sexistisch ist das denn?! So ging es mir beim Trailer und bei der Plakatwerbung für „Die Croods“, diesem Animationsfilm über eine Steinzeitmenschen-Familie. Warum muss das Steinzeitmädchen jetzt unbedingt ein Minikleid tragen, obwohl das wirklich das denkbar unpraktischste Kleidungsstück für steinzeitliches Rumgespringe ist? Dann allerdings habe ich Freikarten fürs Kino bekommen, und die Auswahl war schlecht, und der Film sah

Weiterlesen »